DFOMT-Spezial, 20.-21.02.2015 mit Stan Legocki, PT/OMT

Für Teilnehmer geht es zum SKRIPT- und VIDEO-DOWNLOAD hier entlang!

 

Im Februar 2015 fand das erste DFOMT Spezial in Soltau statt.
Stan Legocki, der ein ehemaliger Schüler der früheren MT-II-Ausbildung (später OMT-Ausbildung) unter Alf Brokmeier war, hat seine Karriere nach der Rückker von Dortmund nach Polen fortgesetzt. An der University of Physical Education - George Kukuczki in Katovice bildet er seit einigen Jahren Physiotherapeuten in  BSc. & MSc. Studiengängen in Anlehnung an die internationalen OMT-Weiterbildung nach IFOMPT-Kriterien aus. 
Sein Behandlungsspektrum umfasst - neben den manualtherapeutischen Techniken -  die Wiedereingliederung der gelenksteuernden Muskelgruppen.
In praktischen Übungseinheiten konnten die Teilnehmer die Denkansätze gleich in  umsetzen. 

 

Für Teilnehmer geht es zum SKRIPT- und VIDEO-DOWNLOAD hier entlang!

VITA-Stan Legocki

 

Im Jahr 1989 zog Stan Legocki nach Dortmund, dort wurde er zum Physiotherapeuten ausgebildet und beendete die Ausbildung  1994.

1997 erhielt er das Manuelle Therapie Zertifikat in Soltau unter der damaligen Leitung von Alf-Anso Brokmeier.

2001 bestand er seine MT-II-Prüfung mit späterer OMT-Anerkennung.

Seitdem erfolgten die Weiterbildungen zum "Fachlerer MT" und Fortbildungen in manualtherapeutischen Konzepten. 

Sein ständiger Kooperationspartner in dieser manualtherapeutischen Weiterbildung ist die University of Physical Education - George Kukuczki in Katovice. Diese bietet sei mittlerweile 10 Jahren PT-Studiengänge für BSc. & MSc. - Studenten in Anlehnung an die internationalen OMT-Weiterbildung nach IFOMPT-Kriterien an.

Ab 2008 hielt er mehrere Vorträge bei Physiotherapie-Kongressen in Polen  

und bildet Physiotherapeuten und Ärzte in Manueller Therapie in Polen aus.

 


Er wird anhand der Pathologie des chronischen Schmerzes am Kniegelenk sowie des Schultergelenks den Behandlungsaufbau von der Mobilisation bis hin zu

den relevanten Manipulationstechniken an der Wirbelsäule zeigen.

Erklärungsansätze und Denkmodelle über die biomechanischen sowie sensomotorischen Komponenten erklären dabei seine Techniken. 
Erklärungsansätze und Denkmodelle über biomechanische und sensomotorische Komponenten unterstützen seine Techniken.


Von 1985 bis 1989 war er als Sportlehrer in Polen tätig.

Dort war er Trainer im Bereich "Kyokushin Karate" (ab 1983 bis 2008), 1988 und 1989 war er polnischer Meister in dieser Disziplin.

1991 nahm er mit dem Deutschen Nationalkader bei der „Open-Weltmeisterschaft" in Tokyo teil.